FAQ – Frequently Asked Questions

Weil oftmals dieselben Fragen auftauchen, dachte ich, fasse ich hier mal die am häufigsten Genannten/Gefragten (FAQ) zusammen. Gerne könnt ihr so – mit Link auf diese Seite hier – euer eigenes Interview zusammenstellen.

Falls ihr weitere Fragen habt, könnt ihr sie gerne auf den Social Media Kanälen stellen oder mir eine E-Mail oder Nachricht via Kontaktformular zukommen lassen.

FAQ


Wie viele Bücher hast du bereits veröffentlicht? Wann erschien das erste Buch?

Am 24.7.2018 erscheint mein 15. Titel. Mein erstes Buch erschien (im Selbstverlag) im Februar 2012, ehe „Darian & Victoria“ dann im März 2015 ein Zuhause bei Impress gefunden haben. Die Auflistung aller veröffentlichten Bücher findet ihr hier. Darüber hinaus habe ich an einer Weihnachtsanthologie mitgewirkt (Zimtsternküsse bei Amrûn)


Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Ich hatte definitiv nie geplant, Autorin zu werden. Ich habe eine Ausbildung absolviert und ganz normal gearbeitet. 2011 drängte sich dann immer mehr die Welt von Darian & Victoria heraus und ich habe einfach mit dem Schreiben begonnen. Nicht, weil es geplant war, sondern weil ich etwas zu erzählen hatte, das mich nicht mehr losgelassen hat.


Wie sieht dein Schreibtag aus?

Ich nenne mich Teilzeit-Autorin, weil ich dieselbe Zeit, die ich früher im Büro verbracht habe, vor dem Laptop sitze. Vormittags, wenn die Kinder in der Schule sind. Sobald der Nachwuchs aus dem Haus ist, klappe ich den Laptop auf und lese über den am Vortag geschriebenen Text, um wieder in die Welt des Buches zurückzukehren. Danach wird geschrieben. In der Regel habe ich mir ein lockeres Tagesziel von 1000 Wörtern gesetzt, danach könnte ich mich noch im Social Media herumtreiben oder andere Dinge erledigen (und die fallen alle an, glaubt mir!), bis die Kinder heimkommen.


Wo findest du deine Inspiration? Woher kommen deine Ideen?

Die kommen wirklich aus den unterschiedlichsten Situationen heraus. Mal ist es ein Satz in einem Lied, mal ein Wort oder eine gelesene Zeile, mal jemand auf der Straße … Sie alle haben eines gemeinsam: Sie beschäftigen mein Unterbewusstsein so lange, bis es mich mit einer Idee nicht mehr loslässt, über die ich mir dann aktiv Gedanken mache.


Was unternimmst du gegen Schreibblockaden?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Blockaden einen Grund haben, wenn es wirkliche „Blockaden“ und kein „Ich habe zuviel anderes zu tun“ sind. Mein Innerstes wehrt sich dagegen, weiter zu schreiben, weil etwas mit dem Text nicht stimmt und ich das Problem nicht verdrängen und einfach weiterschreiben soll. Dann mache ich mir noch einmal Gedanken über die Handlung, den Aufbau und in der Regel finde ich das, was mich stört und kann wieder top motiviert in den Text zurückkehren. Wenn es nur kleine „Hänger“ sind, weil ich noch nicht ganz weiß, wie die folgende Szene wirklich ablaufen soll, gehe ich joggen oder spazieren. Beides hilft mir dabei, die Bilder in meinem Kopf Gestalt annehmen zu lassen.


Bist du Vollzeit-Autorin oder hast du noch einen anderen Job?

Ich habe keinen weiteren Job (mehr), aber bin dennoch keine Vollzeit-Autorin. Im Gegensatz zu allen Kollegen/Kolleginnen, die von früh bis spät an ihren Manuskripten sitzen, muss ich – wie früher bei meinem Teilzeitjob – nachmittags nach den Kindern sehen.


Welches deiner Bücher ist dein Lieblingsbuch? Welche Figur magst du am Liebsten?

Auf beide Fragen lautet die Antwort eigentlich immer: die aktuellen. Ich könnte mich nie für eine meiner Geschichten oder Figuren entscheiden. Ich habe sie alle geschrieben, weil sie mir am Herzen lagen. Wenn ich dann (für den Moment) eine bevorzuge, dann liegt es daran, dass ich mich gerade am Intensivsten mit ihr beschäftige – was bei laufenden Projekten oder in der Lektoratsphase der Fall ist.


Ich schaffe es nicht auf die Buchmesse. Wo kann ich signierte Exemplare kaufen?

Signierte und auf den Wunschnamen gewidmete Bücher könnt ihr direkt bei mir bestellen. Hier habe ich eine ausführliche Auflistung, welche Titel signiert bestellt werden können.


Wo kann ich mehr über dich erfahren?

Meine Biografie und die Auflistung meiner Veröffentlichungen findet ihr hier.

Darüber hinaus poste ich regelmäßig bei Instagram und Facebook. Einfach auf das jeweilige Portal klicken und mir folgen.

Hier findet ihr über die normale Fanpage hinaus noch die Community-Gruppe – ich freue mich über eure Beitrittsanfragen und den Austausch mit euch.


Ich habe die Postkarten/Lesezeichen/… zu deinen Büchern gesehen. Kannst du mir welche schicken?

Aufgrund der vielen Anfragen ist es leider nicht möglich, diesen Wunsch zu erfüllen. Kannst du jedoch nicht auf den Messen sein oder hattest bei keinem meiner Gewinnspiele Glück, gibt es die Möglichkeit, mir einen frankierten und adressierten Rückumschlag zu schicken, den ich dann fülle und an dich zurücksende.

Das Porto und die Größe des Rückumschlags richtet sich danach, welches der Goodies du gerne hättest. Aber mit einem Din A5-Umschlag mit 1,45€ Porto liegt man meist richtig.

Diesen an dich adressierten Umschlag (Adresse erhältst du auf Nachfrage via Kontakt@StefanieHasse.de) packst du in einen zweiten Umschlag und schickst ihn an meine Adresse. Ich fülle den Rückumschlag und schicke ihn dir zurück.


Ich würde gerne eins deiner Bücher rezensieren.

Das freut mich natürlich und mir sind die Feedbacks und Meinungen der Leser sehr wichtig. Am meisten freut es mich natürlich, wenn das Buch dafür gekauft wird. 🙂
Solltest du Interesse an einem Rezensionsexemplar haben, wende dich bitte an die Ansprechpartner der jeweiligen Verlage. Ich selbst kann keine Rezensionsexemplare ausgeben.


Ich würde auch gerne schreiben. Womit soll ich beginnen? Hast du Schreibtipps?

Ich bekomme sehr viele Anfragen von zukünftigen Kolleginnen und es macht mich sehr glücklich, dass sie mich als Vorbild sehen und Rat bei mir suchen. Zeitlich ist es mir leider nicht möglich, Ideen/Exposés/Manuskripte zu lesen, daher der – für die meisten – wichtigste Rat: Schreibt das Buch zu Ende. Hadert nicht mit dem Anfang, überarbeitet nicht zum x-ten Mal den ersten Wendepunkt, sondern führt eure Protagonisten zum angedachten Ende. Erst dann könnt ihr überprüfen, ob eure Dramaturgie stimmt, ob die Motivation groß und der Fall tief genug ist. Erst dann könnt ihr den perfekten Anfang suchen und die Stolpersteine beurteilen, die deine Helden von ihrem Ziel abbringen sollen. Ich wünsche euch viel Spaß beim Schreiben!


An was schreibst du gerade?

Über Projekte, die derzeit in Arbeit sind (entweder als Exposé und Leseprobe für meine Agentin oder das aktuelle Manuskript für einen Verlag) darf ich leider kaum etwas verraten.

Ab und zu teasere ich auf Instagram oder Facebook oder gebe kleine Auszüge aus laufenden Projekten. Ich freue mich, wenn ihr mir dort folgt und fleißig mitmacht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here